Steelman 2015

Atemberaubende Kulisse beim 2. Steelman

Grandiose Zuschauerresonanz 

Hannover  Was für eine traumhafte Kulisse, was für großartige Rahmenbedingungen! 1.513 CrossAdventure-Läufer und -Läuferinnen, sowie gut 6.000 Zuschauer tummelten sich beim 2. Steelman Hannov... Weiterlesen...

Vull wat Manns Loop Bensersiel

Tiefes Watt, strahlende Sonne und eine Steife Briese beim VWML in Bensersiel

 

Mit 130 Teilnehmern gelang Fortuna Logabirum die Premiere des Vull Watt Manns Loop Bensersiel. Benjamin Wirdemann (Lauftreff Schafhauser Wald) und Annemarie Martens (Fortuna Logabirum) gewanne... Weiterlesen...

Oldenburg Mittsommerberglauf 2015

Bunte Läuferschlange beim Oldenburger Mittsommerberglauf

Über 250 Teilnehmer beim 5.Mittsommerberglauf in Oldenburg

Der von Stephan Rakelmann organisierte Lauf ohne Anmeldung und Zeitmessung erfreut sich in Oldenburg großer Beliebtheit.

Fotos findet ihr Weiterlesen...

VFL Staffel 2015

VfL-Staffellauf und LSF Oldenburg 

 

Eine grün-orange Erfolgsgeschichte

Oldenburg Bereits zum 22.Mal findet am 5. Juli im Oldenburger Marschweg Stadion VfL Staffellauf statt. Urtümlich als 5x 10 km Staffel für Vereins- und Betriebsmannschaften ins Le... Weiterlesen...

Vull wat manns Loop 2015 Infos

Mit Schwung durch den Schlamm

5. Vull wat manns loop

Bereits 750 Meldungen liegen vor.

Fotos schießt wieder der Laufexpress und sind Weiterlesen...

Ossiloop 6.Etappe

Ende gut, alles gut

Georg Diettrich und Heike Piotrowski gewinnen den 34.Ossiloop von Bensersiel nach Leer

In der Gesamtwertung war G. Diettrich (LC Wechloy 3:27:16) bereits zum vierten Mal nicht zu schlagen. Heike Piotrowski (LG Harlingerland 4:21:30)gewann den Ossiloop erstm... Weiterlesen...

5. Etappe Ossiloop Infos

Ossiloop Informationen zur 5. Etappe

Die Länge der  Klaus-Beyer-Etappe von  Gut Stiekelkamp nach Holtland beträgt fast 10 km

Liebe Ossiloper,

von  1982 – 2006 hat Klaus Beyer vom SV Holtland den Ossiloop verantwortlich organisiert und zu diesem ... Weiterlesen...

Ossiloop 4.Etappe

Wenig Wind auf der Mühlenetappe

Dr.Heike Piotrowski (LG Harlingerland )und Georg Diettrich (LC Wechloy ) bauen ihre Führung auf der 4.Etappe von Holtrop nach Bagband aus.

Heike Piotrowski brauchte für die ersten 4 Etappen 3:00:36 Std. Renate Kramer (Bunde 3:03:22) liegt nur no... Weiterlesen...

Ossiloop Infos 4.Etappe

Ossiloop Informationen zur 4. Etappe

 Holtrop  - Bagband

Die „Mühlenetappe“ 12,0 km

Liebe Ossiloper,

diese Etappe hat sich gegenüber 2014 nicht  verändert. Die Bagbander erwarten Euch auf ihrem Festplatz, der noch einmal etwas größer geworden ist... Weiterlesen...

  • Steelman 2015

    Steelman 2015

  • Vull wat Manns Loop Bensersiel

    Vull wat Manns Loop Bensersiel

  • 15.08.15 Jever Fun Lauf Schortens

  • Oldenburg Mittsommerberglauf 2015

    Oldenburg Mittsommerberglauf 2015

  • VFL Staffel 2015

    VFL Staffel 2015

  • Vull wat manns Loop 2015 Infos

    Vull wat manns Loop 2015 Infos

  • Ossiloop 6.Etappe

    Ossiloop 6.Etappe

  • 5. Etappe Ossiloop Infos

    5. Etappe Ossiloop Infos

  • Ossiloop 4.Etappe

    Ossiloop 4.Etappe

  • Ossiloop Infos 4.Etappe

    Ossiloop Infos 4.Etappe

Previous
Next

laufreporter logo neu





Laufexpress Zeitung Auslagestellen

Laufexpress News

Ist Ihre Veranstaltung nicht in unserem Kalender? Dann schicken Sie uns Ihre Veranstaltungsdetails und wir tragen Ihre Veranstaltung ein.

Lust am schreiben?

Waren Sie bei einem Lauf dabei und möchten darüber berichten? Schicken Sie uns Ihre Erlebnisse, Berichte um Sie auf unserer Seite und vielleicht auch in unserer Printausgabe zu veröffentlichen.

Newsletter

Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte alle wichtigen Neuigkeiten wie Termine und Terminabsagen, Ergebnisse, Berichte per mail.
captcha

7.Meppener Sparkassen-Citylauf 

Ein Bericht von Klaus Ortwig

Start 10 kmEiniges war anders bei der 27. Auflage des Meppener Sparkassen-Citylaufes. Wurde mit dem Lauf sonst Anfang September das Meppener Stadtfest eröffnet und Runden im Stadtzentrum gedreht, so legten die Verantwortlichen des TV Meppen in 2012 den Lauf in den Juni und schickten die Aktiven durch das Meppener Leichtathletikstadion und drumherum, also an den Dortmund-Ems-Kanal. Gründe sind Bauarbeiten in der Fußgängerzone der Innenstadt und das 100-jährige Jubiläum des TV Meppen, das an diesem Wochenende gefeiert wurde. Um es vorweg zu nehmen: Einigen Teilnehmern gefielen die Strecken an Hase-Ems- und Dortmund-Ems-Kanal besser als die Runden in der Innenstadt...


Die Bambini begannen mit einer 400-m-Runde auf der Kunststoffbahn. Da der Landkreis als Träger dieser Schulsportanlage lange keine Reinigung mehr hat durchführen lassen, war die Bahn durch die Nässe glitschig. Schnellster Junge war hier der 5-jährige Ben Andrees, schnellstes Mädchen die gleichaltrige Lareb Baumgarten. 105 Namen weist die Ergebnisliste aus.
1,5 km war die Streckenlänge für die Läufe der Schülerinnen und Schüler. Davon waren anfangs ca. 250 m und zum Schluss ca. 300 m im Stadion zurückzulegen. Bei den jüngeren Mädchen lief Mia Speller (TuS Haren) als Erste des Jahrgangs 2005 ins Ziel, gefolgt von Mia Holtmann (Johannes-Gutenberg-Schule) aus dem Jahrgang 2004. Mit 160 „Finisherinnen“ war auch dieser Lauf gut besetzt – die Kindergärten und Schulen leisten tolle Motivationsarbeit.
Im Lauf der älteren Mädchen hatten die Siegerinnen in der emsländischen Leichtathletikszene bekannte Namen: Amelie Vedder (SV Germania Twist), die im Jahrgang 2001 für das Gymnasium Marianum startete, war die Schnellste und eröffnete den dreifachen Siegesreigen ihrer Familie. Charlotte Sur (Gymnasium Marianum) dominierte den Jahrgang 2003, während Nele Schlickmann (Overbergschule) im Jahrgang 2002 siegte. In diesem Lauf überquerten 259 junge Damen die Ziellinie.
Als Erster von 151 Jungen erreichte Bernd Korte (GS MEP-Bokeloh) das Ziel, er gehört dem Jg. 2004 an. Im Jg. 2005 siegte Tom Hake von der GS Marienschule.
Die Grundschule Bokeloh, Heimatschule von NDR-Moderator Ludger Abeln, stellte auch den Sieger des nächsten Laufes: Steffen Röben (Jg. 2001) hängte 209 andere Jungen ab.
Im Jahrgang 2002 war Simon Reiners von der Astrid-Lindgren-Schule vorn, im Jahrgang 2003 Norvin Luk Lübbers von der Maria-Montessori-Grundschule.
Den zweiten Sieg der Familie Vedder sicherte sich der 14-jährige Alex im Lauf der 12- bis 15-jährigen Mädchen und Jungen. Statt für seinen Heimatverein SV Germania Twist war auch er für seine Schule Gymnasium Marianum gemeldet. Keine 7 Sekunden hinter ihm kam als Gesamtzweite das erste Mädchen ins Ziel: Anna-Lena Koers vom LAV Meppen (Jg. 1999) hat schon einen guten Namen in der niedersächsischen Leichtathletik. Schnellster Junge aus dem Jg. 1999 war Julian Ahrens (Gymnasium Marianum), während Hendrik Wilbers (Johannesschule) im Jg. 1997 siegte. Auch im Jahrgang 2000 stellte das Marianum die Sieger: Hannah Pache bei den Mädchen und Jannik Deters bei den Jungen. Die Mädchensieger der anderen Klassen kamen aus dem Umland: Im Jahrgang 1998 Julia Roling von DJK Geeste und im Jahrgang 1997 Nina Längert vom SV Bawinkel.
Mit 338 Namen in der Ergebnisliste war dieser Lauf der Magnet der Veranstaltung.

 

Während die Jedermannstrecke beim Meppener Citylauf sonst aus organisatorischen Gründen nur 3,3 km lang war, konnte man am neuen Austragungsort eine 5-km-Strecke anbieten. Sie führte – mit Start und Ziel im Stadion - sehr idyllisch am Wasser entlang.
Integriert waren eine Teamwertung für Nicht-Leichtathleten und die EL-Cup-Hobby-Wertung. Von Beginn lieferten sich Michael Sperver, ein Newcomer des letzten Jahres, der sinnigerweise für Spervers Hofladen startet, und Burkhard Steinchen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit einem starken Endspurt konnte sich Michael Sperver nach 17:41 Min. den Sieg sichern. Der Dritte, Pavel Kolb, kam eine Minute später ins Ziel.
Bei den Damen hatte Katja Dörre in 22:03 Min. die Nase vorn, Ina Marlen Raven (SV Nortrup) und Britta Albers (TuS Haren) folgten dicht dahinter.
Die Teamwertung Mixed gewann eine Mannschaft vom Wassersportverein Meppen, bei den Männern war „Gerds Crew“, bei den Frauen „marketigboutique“ erfolgreich. Allerdings hatten diese beiden Letztgenannten keine Konkurrenz – gelingt es den Veranstaltern, für diesen Teamcup mehr zu werben, wird die Teilnehmerzahl von 151 im Jedermannlauf deutlich gesteigert werden können.
Der Hauptlauf über 10 km wurde auf der gleichen Strecke mit entsprechend größerer Rundenzahl ausgetragen. Durch die EL-Cup-Wertung sah man viele Teilnehmer wieder, die bereits in Papenburg, Haselünne und Lingen am Start waren. Auch hier setzte sich an der Spitze sofort ein Duo ab, bestehend aus Simon Wagemaker (SV Alemannia Salzbergen) und dem letztjährigen EL-Cup-Sieger Thomas Otting (Concordia Emsbüren). Der Vorsprung dieser Beiden vor den Verfolgern vergrößerte sich schnell. Kurz vor Schluss konnte sich dann Simon Wagemaker absetzen, Thomas Otting war nach langer Verletzungspause noch nicht wieder in seiner gewohnten Form. 34:18 Minuten war die Siegerzeit auf einem Kurs, der mit insgesamt sechs Brückenanstiegen Kraft kostete.
Dieter Rolfes (SV Germania Twist) folgte mit deutlichem Abstand auf Platz 3.
Bei den Damen warteten alle auf ein wiederum spannendes Duell zwischen Elke Vedder vom SV Germania Twist und Kerstin Evers von der LG Papenburg-Aschendorf. Bisher trennten die beiden zwar 10 Lebensjahre, im Ziel aber immer nur Sekunden. Doch Elke, mit 45 Jahren die Ältere der Beiden, ließ von Anfang an keinen Zweifel an ihrer tollen Form aufkommen und steigerte sich auf 40:26 Min. Da kam Kerstin, die berufsbedingt nur eingeschränkt trainiert, nicht mit und musste sich mit Platz 2 begnügen. Dritte wurde Maria Mersmann vom SV Lengerich-Handrup, die ihre Stärken eher auf den längeren Strecken hat. 287 Teilnehmer im Ziel des Zehners stellten die Veranstalter durchaus zufrieden.
Welches Fazit kann man ziehen?
1661 „Finisher“ sind eine tolle Zahl. Die Veranstalter vom TV Meppen bewältigten die Herausforderung mit dem neuen Veranstaltungsort und der geänderten Infrastruktur sowie mit einer neuen Zeitnahme gut. Die Schweisstropfen sahen die Teilnehmer ja nicht. Der Moderator (Verfasser dieses Beitrags) war mit der Beschallung nicht zufrieden und kämpft schon lange mit dem Träger der Anlage um Verbesserung.
Dem 28. Meppener Citylauf in 2013 kann man aber mit Ruhe entgegen sehen.

Foto (von Carsten Nitze) : Start zum 10km-Lauf, Simon Wagemaker (208) und Thomas Otting (196) gehen schnell in die führende Position

Steelman 2015

Steelman 2015 Atemberaubende Kulisse beim 2. Steelman Grandiose Zuschauerresonanz  Hannover  Was für eine traumhafte Kulisse, was für großartige Rahmenbedingungen! 1.513 CrossAdventure-Läufer und -Läuferinnen, sowie gut 6.000 Zuschauer tummelten sich beim 2. Steelman Hannover auf der Neuen Bult, dem „...

Weiterlesen...

Vull wat Manns Loop Bensersiel

Vull wat Manns Loop Bensersiel Tiefes Watt, strahlende Sonne und eine Steife Briese beim VWML in Bensersiel   Mit 130 Teilnehmern gelang Fortuna Logabirum die Premiere des Vull Watt Manns Loop Bensersiel. Benjamin Wirdemann (Lauftreff Schafhauser Wald) und Annemarie Martens (Fortuna Logabirum) gewannen den Lauf mit Zeitnah...

Weiterlesen...

Oldenburg Mittsommerberglauf 2015

Oldenburg Mittsommerberglauf 2015 Bunte Läuferschlange beim Oldenburger Mittsommerberglauf Über 250 Teilnehmer beim 5.Mittsommerberglauf in Oldenburg Der von Stephan Rakelmann organisierte Lauf ohne Anmeldung und Zeitmessung erfreut sich in Oldenburg großer Beliebtheit. Fotos findet ihr hier

Weiterlesen...

VFL Staffel 2015

VFL Staffel 2015 VfL-Staffellauf und LSF Oldenburg    Eine grün-orange Erfolgsgeschichte Oldenburg Bereits zum 22.Mal findet am 5. Juli im Oldenburger Marschweg Stadion VfL Staffellauf statt. Urtümlich als 5x 10 km Staffel für Vereins- und Betriebsmannschaften ins Leben gerufen, wurde das Angebot im Lau...

Weiterlesen...

Vull wat manns Loop 2015 Infos

Vull wat manns Loop 2015 Infos Mit Schwung durch den Schlamm 5. Vull wat manns loop Bereits 750 Meldungen liegen vor. Fotos schießt wieder der Laufexpress und sind hier ab Montag zu finden. Am 6. und 7.Juni finden in der Kiesgrube Hartema in Logabirum zum fünften Mal die Querfeldeinläufe der besonderen Art statt. Für die ver...

Weiterlesen...

Interview mit Johannes Raabe

Interview mit Johannes Raabe Interview mit Johannes Raabe Laufexpress Wie läuft es so bei Dir (bist Du zufrieden mit Deiner Leistung, wo willst Du hin) / wie kamst Du zum Laufen? Johannes Raabe: Ich komme aus einer sportlichen Familie. Bewegung war immer schon Trumpf. Ein Großvater turnte mit Alfred Schwarzmann, mein anderer ...

Weiterlesen...

Interview mit Maren Kock

Das vollständige Interview mit Maren Kock Laufexpress: Maren, soeben sind die Deutschen Hallenmeisterschaften zu Ende gegangen, du bist über 3000 m gestartet. Mit dem Vizemeistertitel in persönlicher Bestzeit kannst du doch sehr zufrieden sein, oder? Maren: Ich bin mehr als zufrieden. Meine E...

Weiterlesen...

logo-laufexpress-sucht

Archivierte Artikel